Termine und Fristen zur Anmeldung

Anmeldungen für den neuen 5. Jahrgang

Liebe Eltern,
in der Zeit vom 27. Februar bis zum 06. März 2018 finden die regulären Anmeldungen für den neuen 5. Jahrgang an unserer Schule statt.
Bitte berücksichtigen Sie folgende Hinweise zum Anmeldeverfahren:
Voraussetzung für die offizielle Anmeldung an unserer Schule ist, dass Ihr Kind vorher am Test für Schnelllerner teilnimmt. Zu diesem Test muss Ihr Kind im Zeitraum vom 03.01.- 12.01.2018 im Sekretariat der Schule angemeldet werden. Der Schnelllernertest selbst findet am 20.01.2018 statt. Eine Einladung dafür erhalten Sie bei der Anmeldung zum Test.
10 Tage nach dem Test wird Ihnen schriftlich das Ergebnis mitgeteilt. Erst dann können Sie Ihr Kind offiziell in unserer Schule anmelden. Dazu bitten wir um eine Terminvereinbarung (Tel. 030 221994310).
Bitte bringen Sie zu diesem Termin die letzten zwei Zeugnisse in Kopie, die Förderprognose und den Anmeldebogen aus der Grundschule im Original, ein Passfoto und Ihr Kind mit.
Die Kinder müssen für die Anmeldung von der Grundschule freigestellt werden.
Wir freuen uns auf Sie.

Anmeldungen für den neuen 7. Jahrgang

Liebe Eltern,
in der Zeit vom 13. Februar bis zum 21. Februar 2018 finden die Anmeldungen für den neuen 7. Jahrgang an unserer Schule statt.
Bitte berücksichtigen Sie folgende Hinweise zum Anmeldeverfahren:
Es muss telefonisch ein Termin zur Anmeldung vereinbart werden (Tel. 030 221994310).
Bitte bringen Sie zu diesem Termin die letzten zwei Zeugnisse in Kopie, den Anmeldebogen und die Förderprognose der Grundschule im Original, ein Passfoto und Ihr Kind mit. Sollte ein Geschwisterkind schon Schüler/in unserer Schule sein, bitten wir um eine Kopie des letzten Zeugnisses.
Die Kinder müssen für die Anmeldung von der Grundschule freigestellt werden.
Neben dem Losverfahren und der Härtefallregelung gilt bei uns die Förderprognose der Grundschule und die Teilnahme an einem Musiktest als Aufnahmekriterium.
Die Rangplätze für die Aufnahme am Albrecht-Dürer-Gymnasium werden aus der Durchschnittsnote der Förderprognose (70%) und dem Ergebnis des Musiktests (30%) ermittelt. Der Musiktest findet an einem zentralen Termin statt. Hierzu erhalten Sie bei der Anmeldung eine gesonderte Information.
70% der Schulplätze werden nach Rangplätzen vergeben, 30% werden verlost.
Wir freuen uns auf Sie.

"Denk selber!", sagt Walter Frankenstein

frankensteinUnter diesem Titel fand heute ein Zeitzeugengespräch im Jüdischen Museum Berlin, zu dem wir als Enrichmentkurs „Geschichte selber machen“ eingeladen waren, statt. Walter Frankenstein (93) hat die Nazizeit durch- und überlebt. Anhand seiner Geschichte konnten wir mehr über die Verfolgung und das Über-Leben als Jude in Deutschland zwischen 1933 und 1945 erfahren.

Er erzählte uns von seinem unfassbaren Glück und seinen tiefsten Trauerstunden. Beispiele dafür waren u. a. das klare Geständnis an zum Teil unbekannte Mitmenschen in Gefahrensituationen, dass er, seine Frau Leonie und seine zwei kleine Kinder (geboren 1943 und 1944!) Juden seien. Und das Glück bestand darin, dass die Menschen jedes Mal Walter und seine Familie in solcher einer Situation dennoch versteckt und nicht verraten haben. Anders herum gab es auch nicht so schöne Stunden für ihn und seine Familie.

Und im Gespräch ergab sich eine für uns sensationelle Neuigkeit. Walter Frankenstein hat von Mai bis November 1945 in der Emser Str. 6, gegenüber unserer Schule gewohnt und kannte diese auch noch. Spontan hatte er die Idee, uns in der ADO zu besuchen! Bei der Gelegenheit könnt ihr die spannende Frage stellen, ob er sich jemals für das Tragen des Judensterns geschämt hat. Ich bin sicher, er antwortet euch gerne. Ganz persönlich kann ich euch sagen, dass er uns eine erstaunliche Antwort gegeben hat! Nicht nur auf diese Frage!
Der Enrichmentkurs „Geschichte selber machen“ erforscht die Geschichte der jüdisch-deutschen Familie Lehmann aus Potsdam und hatte vor dem Zeitzeugengespräch die Möglichkeit mit Originalquellen im Archiv des Jüdischen Museums Berlin zu den Themen Jüdische Schulen, Zwangsarbeit und Deportation zu arbeiten.

Text: Marlon Nobis 9a / Herr Völker

Weiterlesen...

Der Religionsraum der ADO erstrahlt in neuer Farbe – Dank Akzo Nobel N. V.

TeamAm 1. Februar 2018 war es soweit: der in die Jahre gekommene Raum A010 erhielt seinen neuen farbenfrohen Anstrich! Dies geschah als “Mission Possible” des Großunternehmens Akzo Nobel, weltweit größter Hersteller von Farben und Lacken.
Die ADO dankt dem fleißigen Team!

Weiterlesen...

Zurück in die Zukunft! – Schüler*innen der 8. und 9. Klassen präsentieren ihre Projekte

vincentinoWie wird die Schule der Zukunft aussehen? Auf welche Art werden wir in Zukunft miteinander kommunizieren? Um diese Fragen drehten sich die Blogprojekte, die die Schüler*innen der 8d im Deutschunterricht mit Frau I. Schenk (http://schulkunft.de/) und die 9. Klässler*innen des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften bei Frau K. Nowak (http://ado-gramm.de/) über 12 Schulwochen erarbeitet haben.
Das Projekt ist in Zusammenarbeit mit dem Verein für Medienpädagogik Vincentino e.V. entstanden. Finanziell wurde es durch die TUI Stiftung unterstützt.
Zur interaktiven Abschlusspräsentation kamen viele Gäste. Besonders gefreut haben wir uns über die Teilnahme von Frau Dr. Franziska Giffey (Bezirksbürgermeisterin Neukölln), Frau Sandra Maischberger (Gründerin Vincentino e.V.), Frau Elke Hlawatschek (Geschäftsführerin TUI-.Stiftung), Frau Prof. Susanne Hofmann (Architektin Baupiloten) und Matthias Schellenberger (Medienpädagoge Vincention e.V.).
Machen Sie sich selbst einen Eindruck von der Veranstaltung und schauen Sie sich den Clip unter dem angefügten Link an:
http://www.farbfilmmediaserver.de/TUI/180130_TUI_Stiftung_Schule_der_Zukunft.zip
Wir freuen uns auf weitere Projekte mit dem Team von Vincentino e.V. und danken der TUI-Stiftung für die finanzielle Förderung.

Erste Schritte – die ADO-Basketball-AG Gastgeber der ALBA-Oberschulliga

DSC 0379 2Die Aufregung groß, die neuen Trikots sahen richtig gut aus – und am Ende waren sich alle einig: Das wollen wir noch mal wiederholen, so leicht geben wir uns nicht geschlagen! Die Basketball-AG unter der Führung von AG-Trainer Andi Wachinger und Co-Trainer Lennart von Dewitz (1. Semester) der Klassen 7 und 8 nahmen als ADO-Schulmannschaft in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2003-2005) zum ersten Mal an der ALBA-Oberschulliga teil. Diese fand in der Sporthalle an der  Hertabrücke statt und somit war die ADO Gastgeber für sieben weitere Schulmannschaften aus ganz Berlin.
Auf dem Spielfeld musste die Truppe, die erst seit Schuljahresbeginn zusammen trainiert, einiges an Lehrgeld bezahlen, aber jetzt wissen sie, wie der Ball zu laufen hat!
Denn: die ALBA-Oberschulliga geht Anfang des Jahres in die Zwischen- und später in die Endrunde. Somit wird die Mannschaft noch an zwei Turnierrunden teilnehmen und weiterzusammen wachsen. 

Weiterlesen...

Berufs- und Studienorientierungstag

IMG 0722Bereits zum siebenten Mal fand an unserer Schule am 21.11.2017 der Berufs- und Studienorientierungstag statt. Und wieder war es ein sehr gelungener, interessanter und erfolgreicher Tag.  
In Form von Speed Datings hatten die Schüler*innen des 10. und 11. Jahrgangs die Möglichkeit, Gespräche mit Vertreter*innen von 13 Unternehmen sowie mit 15 Student*innen bzw. Absolvent*innen verschiedener Studienrichtungen zu führen. In der Turnhalle wurden angeregte Gespräche mit verschiedenen Unternehmen geführt und in der Aula  kamen die Schüler*innen mit den Student*innen in Kontakt und konnten ihnen vielen Fragen über ihre Studiengänge und das Studentenleben stellen.
Auch in diesem Jahr waren viele der Student*innen bzw. Absolvent*innen ehemalige Schüler*innen unserer Schule. Über die große Verbundenheit mit der ADO freuen wir uns sehr. Für die Unterstützung aller Student*innen möchten wir uns noch einmal ganz besonders herzlich bedanken. Ebenfalls besonders herzlich bedanken möchten wir uns bei der Berliner Polizei und IBM, die uns mit mehreren Gesprächspartner*innen tatkräftig unterstützten.

Weiterlesen...

Der WPU NaWi Blog ist online!

In Kooperation mit Vincentino e.V. erstellen die Schüler*innen der 9a, 9c und 9d  Beiträge zum Thema "Kommunikation und Information".

Wöchentlich neue und spannende  Beiträge erwarten euch.

Schaut rein, lest und kommentiert.

Link:
http://ado-gramm.de/

(Autorin: Fr. Nowak)

   Kathrin H. Nowak

- MINT-Koordinatorin -

Ehrung als „MINT-freundliche Schule Digitale Schule“ 2017

IMGP2257Für ihr Engagement im Bereich der digitalen Bildung erhielt die ADO am 16.11.2017 die Auszeichnung „MINT-freundliche Schule Digitale Schule“. Der Titel wurde in diesem Jahr zum ersten Mal bundesweit verliehen. Wir freuen uns sehr eine von  vier Schulen in Berlin zu sein in denen die digitale Bildung groß geschrieben wird.
Die Auszeichnung nahmen Frau Kathrin Nowak (MINT-Koordinatorin) und Herr Dr. Thomas Weber (Fachbereichsleiter Naturwissenschaften) stellvertretend für die ADO entgegen.
(Bild: Überreichung der Auszeichnung als MINT-freundliche Schule Digitale Schule im eco Verband der Internetwirtschaft in Berlin am 16.11.2017. Abgebildete Personen: Thomas Sattelberger, Vorstandvorsitzender MINT Zukunft schaffen; Sophia Madeleine Gaebler, UVB; Sigrid Egidi-Fritz, Vertreterin der Senatorin für Bildung, Jugend und Familie; Kathrin Schwarz, AMM Gruppe; Kathrin Nowak, MINT-Koordinatorin ADO  und Dr. Thomas Weber, Fachbereichsleitung Naturwissenschaften ADO.)

Verfasserin (K. Nowak)

Wallah, wallah, Wallahchai

Liebe interessierte Eltern und Schüler,
am Montag dem 18.12.2017 führen die Grundkurse Darstellendes Spiel der Jahrgangsstufe 12 das Theaterstück, Wallah, wallah, Wallahchai auf. Die Aufführung beginnt um 19 Uhr in der Aula des Albrecht-Dürer-Gymnasiums Berlin-Neukölln.Wallah

Mit Vollgas auf die Autobahn, eigentlich nichts Verwerfliches, aber wenn das Ganze von zwei Achtklässlern unternommen wird, sieht die Sache schon ganz anders aus.
Der Titel des Werkes steht im Zusammenhang mit dem Reiseziel, die Walachai,
ein Wort, das im Duden als „abgelegener Ort“ beschrieben wird. Ein geklaute Lada wird bepackt und die große Reise beginnt. Auf der planlosen Reise ins Nirgendwo erleben sie spannende Abenteuer von Liebesgeschichten, bis hin zu Verfolgungsjagden mit der Polizei.

GK Darstellendes Spiel, Jahrgangsstufe 12, Leitung: S. Herdler

Einladung zum Adventskonzert

Adventskonzert 2017  PlakatWie in jedem Jahr lädt der Fachbereich Musik herzlich zum Adventskonzert am Freitag, den 1. Dezember um 19 Uhr in der Aula der ADO ein. Zu hören sind die Instrumentalklassen 6a, 7a und 8c, der kleine und große Chor, die Streicher AGs sowie die Big Band. Der Entritt zum Konzert ist frei, Spenden an den Förderverein sind erwünscht.

Unsere starken Waldläufer 2017

Urkunde4Am Donnerstag, den 19.10.2017, fand der alljährliche Waldlauf der Neuköllner Schulen im Britzer Garten statt.

In diesem Jahr starteten wieder deutlich mehr Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Insgesamt waren es 23 Jungen und Mädchen der Klassenstufen 5-6 und 30 Jungen und Mädchen der Klassenstufen 7-10. Jeder musste eine Strecke von 3200m laufen. Die ersten zehn Läufer/innen qualifizierten sich jeweils für das Berlin Finale, welches im kommenden Jahr am 14.04.2018 traditionell im Reiterstadion beim Olympiastation stattfinden wird.

Für die Albrecht Dürer OS qualifizierten sich beim Waldlauf der Neuköllner Schulen

Weiterlesen...

15. Berliner Lions Lauf mit ADO Beteiligung

Wie stets am zweiten Samstag im September in den vergangenen Jahren, fand auch in diesem Jahr, am 09.09.2017, der Berliner Lions Lauf statt.

Schüler der 7a und 8c (Instrumentalklassen) nahmen aktiv und erfolgreich am Lauf teil, Schüler der Oberstufe unterstützten als Streckenposten mit Engagement die Durchführung des Laufes.

Unser Schulleiter R. Kistermann, sowie Dr. Weber und A. Henze vertraten teilnehmend bzw. repräsentativ die ADO.

Der Erlös des Laufes fließt jedes Jahr in Projekte, die Kinder und Jugendliche in sozialer, erzieherischer und medizinischer Hinsicht unterstützen. In diesem Jahr liefen die Teilnehmer für das Projekt „ADO Lions“, welches 2015 ins Leben gerufen wurde; d.h., der Erlös kommt in di

Wahlpflichtkurs Musik Klasse 9, Schuljahr 2016/2017

MusikAGIn den letzten Wochen haben wir uns im Unterricht mit dem Programm „Ableton-live“ auseinandergesetzt. Es handelt sich hierbei um einen Sequenzer, mit dem sowohl DJs, Sound-Tüftler, als auch improvisierende Musiker und Komponisten arbeiten. Wir hatten die Möglichkeit dieses Programm zu testen und besser kennenzulernen.
Ziel des Ganzen war es, am Ende in Partnerarbeit einen eigenen Song zu programmieren. Hierfür eigneten wir uns in den ersten Stunden zunächst einmal bestimmtes Grundwissen an.  Wie schreibe ich einen Rhythmus? Welche Instrumente passen zueinander? Und wie erstelle ich einen so genannten Loop? Im Laufe der Zeit kamen immer neue Möglichkeiten hinzu. Wir lernten den Aufbau des Sequenzers besser kennen und spielten einzelne Akkorde auf dem Pad. Wir dachten uns außerdem kleine Melodien aus, die wir anschließend aufnahmen. Zum krönenden Abschluss erstellten wir selber kleine Samples und konnten diese dann in unseren Song integrieren.
Die Gruppe war insgesamt sehr zufrieden mit dem Programm und die Arbeit hat allen sehr viel Spaß gemacht.  
Am Ende dieses Projektes sind viele coole kleine Songs entstanden. Einige davon haben wir hier für euch veröffentlicht!

Alicia, Clemens, Hannah (9a)
Isra, Alena, Berdan, Rida, Gwendolyn, Paula, Lilli, Amabelle (9c)

Make Your School – Ein Report von Carlotta

Vom 17.-19.5.2017 fand an der ADO das Projekt "Make Your School" statt. An drei Hack-Days wurden interessante Projekte geplant, gebastelt und programmiert. Carlotta hat die drei Tage in einem Report zusammengefasst. Ihr könnt ihn auf der Seite von Wissenschaft im Dialog nachlesen.

Exkursion der 10a ins Naturkundemuseum nach Mitte

P 20170425 110916 vHDR OnAm 25.04. war die Klasse 10 im Rahmen des Biologieunterrichts zum Thema Evolution für eine Führung mit dem Thema „Evolution in Aktion“ im Naturkundemuseum Berlin-Mitte.

„Im Großen und Ganzen fand ich die Exkursion ins Naturkundemuseum als Erweiterung für den Biologieunterricht sehr nutzbringend.

Die sympathische Museumsführerin leitete uns anhand von gezielten Fragen und wohlüberlegten Exponaten durch die Grundlagen der Evolution, welche wir bereits behandelt hatten, allerdings somit das eher theoretisch Gelernte an einigen unbekannten Beispielen erkannt, angewandt und besser verinnerlicht werden konnte. Trotz meiner vorigen Besuche im Naturkundemuseum habe ich dennoch Neues erfahren können. Ich hätte mir noch gerne mehr Zeit zum selbstständigen Erkunden der neuen Ausstellungen gewünscht, aber trotzdem ist die Exkursion an sich funktional zur Ergänzung des Unterrichts zu betrachten.“ Gabriel, 10 a

(K. Nowak, MINT-Koordinatorin der ADO)

Weiterlesen...