Wir sind den Menschen nahe gekommen, weil wir dieselben Dinge in der Hand hatten“ –

Geschichte mit Hand und Kopf im Archivworkshop des Jüdischen Museums

Was kann das Tagebuch von Felice Schragenheim, in dem sie ihre Arbeitszeit und ihren Arbeitslohn im Zeitraum von Oktober 1941 bis Oktober 1942 notiert hat, über ihr Schicksal aussagen? Wer Fragen stellt, so wie die Schüler:innen des Enrichment-Kurses (9/10) „Geschichte selbst machen“, konnte mit Hilfe der Archivar:innen des Jüdischen Museums Berlin herausbekommen, dass es sich um Zwangsarbeit handelte, und so einen Teil ihres Lebensweges gemeinsam rekonstruieren. Die Beziehung zwischen Felice und Ihrer Freundin Elisabeth Wust sicherte dieser zunächst das Überleben im Berlin der vierziger Jahre, ihr Schicksal in der Illegalität wurde durch die Dokumente erst für die Schüler:innen im wahrsten Sinne des Wortes „begreifbar“.

„Wir sind den Menschen richtig nahe gekommen“, so die Schüler:innen in der Auswertungsrunde im Anschluss an den Workshop am 01. und 08.09.2022 in der Akademie des Jüdischen Museums, das seit 2011 Kooperationspartner der ADO ist. Jeweils vier Schüler:innen bekamen die einmalige Möglichkeit, eine Auswahl von ca. 20 Dokumenten eines Nachlasses einer Person tatsächlich – auch – in die Hand zu nehmen und Fragen an dieselben zu formulieren. Am Ende konnten die Gruppen beantworten, ob und warum Ernst Rosenthal bereits

1935, Kurt Polley die Emigration in die USA aber nicht gelangen konnte. Die Auswahl an persönlichen Dokumenten wie Ausweisen, handschriftlichen Briefen, Tagebüchern, Fotos usw. ermöglichte es den Schülern den drei Biografien „nahe zu kommen“. Die Schüler:innen sind nun in der Lage, zu erzählen, wie drei Lebensschicksale jüdisch-gläubiger Deutscher zur Zeit des Nationalsozialismus verliefen. Dazu zählt auch, dass die Kraft einer Beziehung am Ende nicht gereicht hat, Felice Schragenheim vor der Ermordung zu schützen.

Das ist mehr als jede Geschichtsstunde und jedes Lehrbuch leisten kann. Wir danken unserem Kooperationspartner, dem Jüdischen Museum Berlin für diese bundesweit einzigartige Möglichkeit des forschend-entdeckenden Lernens mit Hand und Kopf.

Förderverein der ADO lässt uns gut aussehen

Auch das neue Farbkonzept der ADO, das sich aus Grüntönen, Weiß und Orange zusammensetzt wurde bei der Ausstattung der Basket- und Fußballmannschaften berücksichtigt.

Das lange Warten hat sich gelohnt: Am Freitagnachmittag übergab der Förderverein der ADO, vertreten durch Frau Veigel und Frau Thomas, den Basket- und Fußballern der ADO ihre neuen Trikots. Der letzte Satz Trikots wurde 2016 angeschafft und diente Handball-, Fußball- und Basketballer:innen, egal, welchen Alters, die sich abwechseln mussten.

Rechtzeitig zum hoffnungsvollen Saisonstart (es waren viele neue Gesichter in der gut gefüllten Sporthalle an der Hertabrücke) konnten die Mannschaften nun ihre eigenen Trikots feiern.

Wir sind dem Förderverein sehr dankbar, dass so die tolle Arbeit der Schüler:innen (Schülertrainer Ghaith Ibrahim/Theo Lehmann und Malik Bangura, die die Basketball-AG trainieren) gewürdigt wird.

Time to say good bye – Coach Lehmann und Malik, der Motivator verabschiedet

Was im Sommer 2016 begann, ist nun vorbei. Die beiden Schüler:innen-Trainer Benedikt und Malik haben erfolgreich ihr Abitur bestanden und wurden gestern beim letzten Training der Basketball-AG verabschiedet. Die AG ist das, was die beiden aus dieser gemacht haben: ein TEAM. Danke für Eure viele, ehrenamtliche Arbeit! Wir tragen Euren Spirit weiter und freuen uns, wenn Ihr bei uns mal vorbeischaut. Alles Gute für Eure Zukunft!

Die Ergebnisse des Känguru-Wettbewerbs sind da!

Der Känguru-Wettbewerb ist ein deutschlandweiter Wettbewerb. Auch in diesem Jahr gab es viele gute Ergebnisse! Wir gratulieren!

Ganz besonders gratulieren wir unseren diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträgern. Sie gehören deutschland-weit zu den jeweils besten 5% der Teilnehmenden und erhalten dafür besondere Preise.

An unserer Schule erhalten

  • einen 1. Preis: Rafael (Klasse 7a)
  • einen 2. Preis: Robin (Klasse 5a), Max (Klasse 6a), Emil (Klasse 7a) und Oskar (Klasse 9b)
  • einen 3. Preis: Elisa und Julius (beide Klasse 5a).

Mathe-Olympiade

Auch dieses Schuljahr 2021/22 haben
wieder Schüler*Innen an der
Mathe-Olympiade teilgenommen.
Max, Jannes C. und Manuel, alle aus der 6a,
haben erfolgreich die Regionalrunde erreicht.
Sie erhielten eine Urkunde und kleine Preise.
Wir gratulieren allen dreien!

Max hat in der sich anschließenden Landesrunde sogar einen tollen 2. Preis gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!!!

Juniors beenden erfolgreiche Saison auf Platz 3

Der Generationswechsel ist geschafft: Die Altersklasse 8-10te Klasse (WK II) beendete gestern im Finale der ALBA-Oberschulliga ihre erfolgreiche Saison als Aufsteiger in die Kategorie Junior erfolgreich mit einem 3. Platz. Höhepunkt das Buzzer-Point-Finish gegen das Private Goethe-Gymnasium, das den knappen 29:28 Sieg bescherte. Die Stimmung war gut, eine starke Mannschaftsleitung ermöglichte, dass alle Spieler:innen viele Einsatzzeiten bekamen, so das nun auch der personelle Umbruch geschafft und die neuen Spieler:innen wie Jakob, Hamza oder Antonio integriert werden konnten. Diese Mannschaft bildet im kommenden Schuljahr das Herzstück der ADO-Mannschaften, die in der jüngeren Altersklasse WK II (5-7 Klasse) und WK I (10 Klasse und älter) neu aufbauen muss. 

Konzert der Bläserklassen

Am 1.Juni versammelten sich Bläserklassen aus ganz Berlin zum gemeinsamen Musizieren in Schöneberg. Dabei waren auch die Instrumentalisten der 7. und 8. des Albrecht-Dürer-Gymnasiums mit Frau Klein und Herrn Müller. Ein gelungenes Konzert mit viele stolzen Gesichtern sowie kleinen und großen Fans. Super gemacht lieber Bläserklassen!

Sommerkonzerte der ADO

Nach langer, pandemiebedingter Aufführungspause freuen wir uns auf zwei Konzerte: Am Mittwoch, den 15.06., findet in der Aula um 19.00 Uhr das Konzert unserer Instrumentalklassen 6a, 7a und 8c statt. Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns. Herzlich einladen möchten wir außerdem zum traditionellen Sommerkonzert unserer Musik-AGs am Donnerstag, den 16. Juni, um 19.00 Uhr in der Aula. Der Kartenvorverkauf dafür findet am Montag und Dienstag, 13./14. Juni jeweils in der zweiten großen Pause vor dem Lehrerzimmer statt (Erwachsene 2€, Kinder und Jugendliche 1€). Da es in der Regel an der Abendkasse kaum Restkarten gibt, empfehlen wir den Kartenkauf bereits an diesen beiden Tagen. 

Last but not least möchten wir Sie und Euch darauf hinweisen, dass der kleine und der große Chor der ADO am Freitag, den 17.06. beim Neuköllner Liedergarten im Britzer Garten auftreten und Open Air zu erleben sind.

peakADO – Symbolische Stempelübergabe an das neue Mentor:innen Team

Am Montag, dem 23.05.2022 wurden von den peakADO Gründer:innen die peakADO-Stempel symbolisch an die neue Mentor:innen übergeben. Die Gründungsmitglieder des Abiturjahrgangs 2022 haben nun alle organisatorischen und inhaltlichen Aufgaben in die Hände des neue Teams aus Schüler:innen der 10. und 11. Klasse gelegt. Die individuelle Unterstützung von Mentees für das Schuljahr 2022/23 ist gesichter!

16. Sommerakademie 2022

Stellt Euch vor, es sind Sommerferien und an der Schule ist trotzdem was los!

So geht es am Albrecht-Dürer-Gymnasium bereits seit 2006 jeden Sommer zu. Die verschiedenen Kurse unserer beliebten Sommerakademie finden stets an drei Tagen in der letzten Woche der Sommerferien statt. Diese Organisationsform ermöglicht ein Arbeiten mit Spaß und mit Konzentration in den einzelnen Kursen und in gemeinsamen Veranstaltungen wie der Abschlusspräsentation. 

Dort könnt Ihr nicht nur ADO-Schüler:innen der neuen 5. und 7. Klassen kennen lernen, sondern auch mit Kindern aus anderen Schulen in den Austausch kommen. Das beliebte Nachmittags-Grillen im Schulgarten und das daran angeschlossene Freizeitprogramm mit Spiel und Spaß, mit dem ADO-Kino und reichhaltiger Verpflegung bereitet jedes Jahr allen Beteiligten viel Freude. 

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern – unser diesjähriges Kursprogramm kann dem aktuellen Flyer der Sommerakademie entnommen werden. Ebenso ist hier der zugehörige Anmeldebogen zu finden:

Wer jetzt Lust auf die nächste Sommerakademie bekommen hat, merkt sich am besten schon mal die letzte Woche der Sommerferien 2022 vor und meldet sich gleich an. Entweder mit dem oben aufgeführten Anmeldebogen per E-Mail an t.weber@albrecht-duerer-gymnasium.de oder postalisch an:

Albrecht-Dürer-Gymnasium
-Sommerakademie-
Dr. Thomas Weber
Emserstraße 133-137
12051 Berlin

Wir freuen uns auf Euch!